Auf ein Wort mit: DIGITALHUB.DE – Seed-Investor und Accelerator digitaler Start-ups aus Bonn

Nordrhein-Westfalen ist mittlerweile einer der stärksten Start-up-Hotspots für junge Gründer*innen und Gründungsinteressierte. Auch die ehemalige Bundeshauptstadt Bonn bietet heute mit wissenschaftlichen Institutionen, großen Konzernen, führenden Kapitalgebern und global agierenden Wirtschaftsunternehmen ein buntes Start-up-Ökosystem. Im Interview erzählt Sophia Tran, Partnerin und Prokuristin von DIGITALHUB.DE über die Chancen und Herausforderungen der Bonner Gründerszene.


Capmatcher.com: Wer bist du und was machst du beim DIGITALHUB.DE?

sophia-tran-digitalhubMein Name ist Sophia Tran. Ich habe an der RWTH Aachen mein Elektrotechnikstudium studiert und danach ein BWL-Masterstudium mit Schwerpunkt Marketing erfolgreich abgeschlossen. Neben Erfahrungen in einer internationalen Unternehmensberatung, bei einem Luxuskonzern und auch im Verlagswesen, habe ich verschiedene Projekte in den USA und Frankreich betreut. Parallel stand ich in unterschiedlichsten Fernsehformaten wie Abenteuer Leben oder Galileo vor der Kamera und stellte die neuesten Trends und Innovationen vor.

Seit nun mehreren Jahren bin ich als Partnerin und Prokuristin beim DIGITALHUB.DE tätig und verantworte den Marketing- und Partnerships Bereich. Hier berate und unterstütze ich digitale Start-ups von der Idee, Erstellung eines Businessplans, Bau des ersten Prototypen, Vermarktung des Produktes, bis hin zu Finanzierungs- und Investmentmöglichkeiten. Privat bin ich auch als Business Angel unterwegs.

Capmatcher.com: Kannst du uns mehr über DIGITALHUB.DE erzählen? Was bietet DIGITALHUB.DE für Dienstleistungen an?

Um die digitale Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen zu stärken, hat das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW im Jahr 2016 das Förderprojekt Digitale Wirtschaft NRW (#DWNRW) ins Leben gerufen. Wir als DIGITALHUB.DE aus Bonn sind einer von fünf DWNRW-Hubs.

Unser gemeinsames Hauptziel ist es, digitale Start-ups aus ganz Nordrhein-Westfalen zu unterstützen und diese mit dem Mittelstand und Großunternehmen zu vernetzen. Dabei haben alle Hubs unterschiedliche Schwerpunkte, wie Digital Health, Künstliche Intelligenz oder auch IoT. Doch im Kern bieten wir alle DWNRW-Hubs entsprechende Unterstützungsangebote für digitale Start-ups an.

Wir als DIGITALHUB.DE begleiten zum einen junge Gründer*innen aus der Region Bonn/Rhein-Sieg mit unserem ACCELERATOR Programm, bieten aber auch zum anderen die Möglichkeit Räumlichkeiten bzw. Büroflächen in Bonn zu mieten. Im Rahmen unseres sechs-monatigen Accelerator Programms werden digital-orientierte Start-ups durch professionelle Coaches und Mentoren intensiv unterstützt.

digitalhub-dienstleistungen

Start-ups erhalten neben einer kostenfreien Premium Coworking-Mitgliedschaft, auch den Zugang zu wöchentlichen Online-Workshops und Meetups. Exklusive Networking-Events, Gründer-Talks, Stammtische u.v.m. dienen dem Netzwerk-Ausbau der innovativen Start-ups aus der Region. Weiterhin bringen wir Gründer*innen mit passenden Business Angels, VCs und anderen Finanzgebern aus dem DWNRW-Netzwerk, aber auch bundesweit zusammen und beteiligen uns aktiv als Seed-Investor an erfolgsversprechende digitale Start-ups.

Capmatcher.com: Was trägt DIGITALHUB.DE zum Ökosystem der Region Bonn/Rhein-Sieg bei? Was möchte DIGITALHUB.DE in Bonn erreichen?

Wir besitzen als Treiber der regionalen Gründerszene ein buntes Netzwerk an regionalen Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft und Finanzgebern. Einige starke Partner sind unter anderem die Universität Bonn, die Hochschule Bonn/Rhein-Sieg, DHL, Telekom, Postbank, Freigeist Capital, High-Tech Gründerfonds, Fraunhofer Institut und nun auch Capmatcher.

Mit diesem breiten Netzwerk an Partnern vernetzen wir unsere Start-ups und tragen aktiv dazu bei, dass neue digitale Produkte und Geschäftsmodelle zwischen Start-ups und KMU´s, Mittelstand, Konzernen, Hochschulen und Investoren entstehen. Außerdem veranstalten wir ein jährliches Open Air SUMMER SLAM Festival und bringen die gesamte Start-up-Szene zusammen.

Gründer*innen, Gründungsinteressierte, Wissenschaftler, Unternehmer, Manager, Investoren, Macher und Politiker kommen dort miteinander in Kontakt und tauschen sich aus zu innovativen Geschäftsmodellen und Technologien der Zukunft.

Die Stadt Bonn besitzt eine wertvolle Gründerlandschaft und hat definitiv mehr Potenzial, was Gründung neuer, innovativer Start-ups angeht. Genau dessen sind wir bewusst und möchten insbesondere junge Talente dazu motivieren, ihre innovativen Ideen umzusetzen und zu gründen. Wir als DIGITALHUB.DE haben uns das Ziel gesetzt, diese Menschen auf den Weg zum Erfolg zu begleiten und noch mehr Gründer*innen ins Rheinland zu ziehen!

Capmatcher.com: Was bietet die Stadt Bonn und ihre Region jungen beziehungsweise angehenden Gründer*innen deiner Meinung nach? 

Bonn ist die Stadt für die Welt von morgen, da hier nicht nur bei den Vereinten Nationen mit rund 20 Einrichtungen der UNO, sondern ganz wesentlich auch in Wissenschaft und Wirtschaft jene Themen erforscht werden, die für die Menschheit in Zukunft wichtig sein werden.

In der Region Bonn/Rhein-Sieg sind starke Konzerne, wie auch zunehmend erfolgreiche Start-ups wie Code Intelligence, True Fruits oder auch LeanIX ansässig. Global agierende Wirtschafts- und Finanzunternehmen wie die Deutsche Telekom AG, Deutsche Post DHL, die Deutsche Postbank AG, Vapiano oder Solar World haben ihre Konzernzentralen in Bonn.

Mit dem Kompetenzzentrum für Künstliche Intelligenz in Sankt Augustin befindet sich die zentrale Institution zur Förderung der Schlüsseltechnologie in der Region. Der Verein Cyber Security Cluster Bonn e.V. umfasst mittlerweile rund 60 Mitglieder aus der Branche der Cyber-Sicherheit, darunter das BSI, die Deutsche Telekom AG, IBM und verschiedene Fraunhofer Institute.

Auch führende Kapitalgeber wie der High-Tech Gründerfonds und Freigeist haben ihren Sitz in der ehemaligen Hauptstadt. Weiterhin bieten einzelne Institutionen diverse Unterstützungsprogramme zur Unternehmensgründung. Betrachtet man diese Aspekte, kann man mit gutem Gewissen sagen, dass junge beziehungsweise angehende Gründer*innen in einem perfekten Gründungsklima ihre Geschäftsideen umsetzen können!

Capmatcher.com: Hat die globale Pandemie Euch bei Eurer Arbeit beeinträchtigt?

Als gesamtes Hub-Team konnten wir relativ kurzzeitig unsere öffentlichen Veranstaltungen aus dem Homeoffice virtuell austragen und neue digitale Event-Konzepte entwickeln. Zudem haben wir unser ganzes ACCELERATOR Programm digitalisiert und eine neue interne Plattform mit digitalen Workshops, Zugang zu erfahrenen Mentoren & Coaches, lehrreichem Content, exklusive Benefits u.v.m. für unsere Start-ups auf die Beine gestellt.

Auch unsere DEMO DAYS (Pitch-Veranstaltung) wurden digitalisiert und dienten zum virtuellen Networking. Selbstverständlich sind aufgrund der Pandemie die Zahlen der Buchungen unserer Büroflächen, Tagungs- und Seminarräume zurückgegangen.

Wir konnten aber auch feststellen, dass vor allem junge Gründer*innen mit der Zeit zurück in unsere Räumlichkeiten gekommen sind. Dementsprechend haben wir relativ schnell neue Hygienemaßnahmen angeordnet und unsere Räumlichkeiten gemäß Corona-Vorgaben bestuhlt.

Capmatcher.com: Ihr seht jedes Jahr viele spannende Gründungen. Was sind eurer Meinung nach die Top-3 Herausforderungen, mit denen Start-ups zu kämpfen haben?

Wir als DIGITALHUB.DE haben seit 2017 zahlreiche Start-ups im Programm begleitet und uns an mehreren Start-ups beteiligt. Ich habe viele tolle Start-ups mit den innovativsten Geschäftsmodellen kennengelernt und auch deren Gründer*innen bei allen relevanten Themen unterstützt. Meiner Meinung sind folgende drei Themen immer noch eine große Herausforderung für Start-ups: die Finanzierung, die Personalbeschaffung und die Vermarktung.

Die erste große Herausforderung der Start-ups ist meines Erachtens die Finanzierung. Gründer*innen, die ein eigenes Kapital besitzen, haben es natürlich am Anfang leichter. Aber früher oder später benötigen Start-ups eine zusätzliche Geldquelle. Daher kommt bei den meisten entweder ein Kredit, ein Gründerstipendium oder eine gute Investition und damit verbunden die Suche nach einem passenden Investor in Frage. Genau ab dann startet die eigentliche Herausforderung: Den richtigen Investor mit einem guten Pitch zu überzeugen.

Eine zweite Herausforderung der Gründer*innen ist die Suche nach einem Mitgründer*in oder auch nach qualifiziertem Personal. Junge Gründer*innen, die nach Mitstreitern einer innovativen Geschäftsidee suchen, tun sich oft schwer, den richtigen Co-Founder zu finden. Dabei lautet die einzige Lösung: Tell your idea to everyone and everywhere! Hierbei können -aktuell auch virtuelle- Networking-Events eine super Gelegenheit sein, neue geschäftliche Kontakte zu knüpfen und die eigene Geschäftsidee zu pitchen. Bei der Personalbeschaffung haben Start-ups oft Schwierigkeiten, die Personen zu finden, die mehr Verantwortung tragen können, Gestaltungsspielraum besitzen und den passenden „drive“ zum Start-up haben.

Als dritte Herausforderung junger Gründer*innen sehe ich in meinen Augen die richtige Vermarktung des Produktes, beziehungsweise der Dienstleistung. Oft fehlt im Gründerteam die entscheidende Person, die Ahnung von Marketing/Sales hat. Diese fehlende Stelle wird dann oft durch eine andere Person im Gründerteam übernommen, der das Ganze zusätzlich neben anderen Themen relativ unprofessionell und unstrukturiert bespielt.

Capmatcher.com: Wie steht es um die Investorenlandschaft in Bonn? Wünscht ihr euch mehr?

Die Investorenlandschaft in Bonn ist mit vielen namhaften Kapitalgebern relativ gut ausgerüstet. Wir wünschen uns als Seed-Investor digitaler Start-ups, dass nicht nur Investoren aus unserem Partner-Netzwerk, sondern auch andere Kapitalgeber, an erfolgsversprechende Start-ups investieren.

Diese Start-ups müssen auch nicht unbedingt aus unserem Programm kommen. Denn jede Investition an einem Start-up aus Bonn bedeutet, eine Investition an die regionale Wirtschaft. Damit auch Investoren ein Zugang zu unserem Portfolio an Start-ups erhalten, veranstalten wir vierteljährlich ein DEMO DAY. Dort präsentieren alle Start-ups ihre Geschäftsideen und erhalten somit die Gelegenheit die Aufmerksamkeit und Interesse eines Investors zu wecken.

digitalhub-website
Auf DIGITALHUB.DE findet ihr weitere Informationen zum Team und zu den verschiedenen Angeboten des Accelerators.

Capmatcher.com: Was sind die Zukunftspläne des DIGITALHUB.DE?

Wir planen in diesem Frühjahr eine weitere moderne Coworking- und Raumfläche für Veranstaltungen direkt im Bonner Zentrum zu eröffnen. Somit können wir mit unserer zweiten Location, noch mehr Gründer*innen erreichen und noch größere Veranstaltungen organisieren. Darüber hinaus setzen wir uns als Hub-Team das Ziel, unser Netzwerk weiterhin zu erweitern und erfolgreiche Start-ups zu begleiten, die in Zukunft die nächsten Unicorns werden!


Capmatcher digitalisiert den Akquisitions- und Investment-Targeting-Prozess im Early-Stage Startup Fundraising Markt und screent für Investoren täglich vielversprechende Startups basierend auf Millionen von Datenpunkten.

Previous Article
WordPress Lightbox Plugin
Capmatcher.com Capital Matching Service für Startups und Investoren hat 4,64 von 5 Sternen 121 Bewertungen auf ProvenExpert.com